Teilnehmerstimmen zum Seminar in München vom 23. - 25. November 2018


Das Seminar hat mich sehr berührt und mich auf eine Weise zu mir selbst geführt, wie ich es bisher nur in Ansätzen kannte.

Jetzt entdecke ich mich in der Hinwendung zu mir selbst. Ich erschließe mir selbst die Welt, die ich bin... mit meinem Atem, mit meinem Herzschlag, mit meiner Stimme, in jeder Bewegung. Es wird fließend in mir. Wenn ich aus dem Weg trete, geraten Vorstellungen und Gewohnheiten an den Rand, verlieren an Kontur. Gefühle kommen und gehen. Ich verstricke mich weniger darin. Verliere mich nicht mehr in Geschichten. Entziehe dem Geplapper zunehmend die Aufmerksamkeit. Dadurch erweitert sich etwas. Es wird größer, lichter, heller. Ich bewohne mich übereinstimmend. Es leuchtet durch mich hindurch. Da ist Kraft. Ich entdecke Neues. Der Alltag ist lebendig. Gleichzeitig ist Freude da. Nicht zu beschreiben.

In mir ist alles enthalten. Hier. Nirgendwo anders. Nicht mehr da draußen. Nicht mehr beim Anderen. Es ist wie Heimat haben in mir selbst. Ich kann es kaum fassen.

Ich habe deine Arbeit sehr klar erlebt, von hoher Qualität, liebevoll, kraftvoll, lebendig, schön, den Menschen ganz zugewandt, natürlich und ohne Allüren. So habe ich auch Dich erlebt. Du hast mich sehr beeindruckt.

 

Innigen Dank, lieber Daniel, für dieses großartige Seminar!

Christine aus München


Etwas ganz Wesentliches hat sich mir auf Deinem Seminar geöffnet, nämlich die Tür und das Tor zu mir selbst. Einiges an theoretischem Wissen, das hierfür sicherlich dringend notwendig ist, hatte ich zwar zu großen Teilen schon mitbringen können, da unter Anderen vor allem Du mich mit Deinen Texten, Büchern und Videos schon im Vorfeld vieles gelehrt hattest. Aber aus meiner Sicht fehlte noch das wirkliche, tiefe Verstehen. Paradoxerweise war ich aber in meinem Mangel immer auf der Suche nach noch mehr Wissen.
Umso mehr haben mich im Seminar Deine kraftvolle Präsenz, Deine Ausstrahlung und Dein waches Interesse an mir berührt. Du hast mit immenser Klarheit darauf hingewiesen, dass das Leben selbst in mir zu mir kommen möchte. "Es ergreift Dich einfach", ja, das tut es!!
Du hilfst dabei, das, was dem noch im Weg steht, selbst zu sehen und dadurch löst es sich auf. Das ist Hilfe zur Selbsthilfe ... sozusagen nachhaltige geistige Entwicklungshilfe!
"Heilung geschieht, wenn wir ihr nicht im Weg stehen" - wie wahr!

Zutiefst erfüllt und dankbar,

Ingmar aus Markdorf


Die Tage in München mit dir, mit den andern Teilnehmenden, mit dem inneren Raum waren ein unglaubliches Geschenk. Danke.

 

Zu deinem Ausdruck spüre ich eine grosse Resonanz, die etwas wundervolles zum klingen bringt in mir. Es gibt eine grenzenlose Neugier und Lust bei mir, das Leben weiter zu entdecken, das Leben zu sein, zu spielen mit all den Möglichkeiten, die auftauchen, zu fühlen, sehen, lauschen, plätschern, glitzern. Einfach still zu sein. In herzlicher Verbindung,

 

Luzius aus Bern


Deine ruhige, aufmerksame und zugleich scheinbar alles wahrnehmende Art hat mich sehr berührt. Wenn du mit jemanden sprachst empfand ich deine volle Präsenz bei der Person und zugleich auch im Raum. Deine Worte fühlten sich an, als kämen sie aus deiner Essenz und Präsenz. Ich nahm öfter wahr dass du vor manchen Antworten "in dich gingst" (die Augen geschlossen hast und inne hieltest) und die Antworten fühlten sich "stimmig" an.
Die Übungen und Meditationen berührten tief. Ich durfte vieles schon auf anderen Seminaren erleben/erkennen/erfahren. Was ich aber bei dir/durch dich als wunderschönes Erkennen, als Ergänzung und Bereicherung empfand, ist, wie du das, was wir sind, mit dem Körper verbindest.
Ich konnte mich auch immer wieder als Raum wahrnehmen und zugleich wie ein Instrument – dafür danke!
Deine Meditationen waren wunderschön und berührend. Deine Worte waren klar, sie "kamen an".
Das Seminar war ein berührendes, in sich stimmiges "Gesamtpaket".

 

Anneliese aus München


Ich habe ein Zusammensein mit mir erst mal unbekannten, aber gleich gesinnten und offenen Menschen lange nicht mehr so eindrucks-voll, so offen und so schnell vertraut werdend erlebt wie bei deinem Wochenendseminar in München. Und so gut angeleitet bei den Übungen, dass ich ganz das Erleben zulassen konnte.

 

Dich habe ich im persönlichen Kontakt, auch in der Arbeit mit anderen, als sehr präsent erlebt, sehr zugewandt und Orientierung gebend, ganz persönlich und erkennbar und zurückgenommen zugleich. Da konnte ich gut vertrauen und Mut entwickeln zu immer mehr Ehrlichkeit, wirklich bei mir hinzuschauen und in eine innere Erlaubnis zu kommen, dass es sein darf, was ich da entdecke und dass es auch gesagt werden darf. Sehr befreiend!

 

Manfred aus Freiburg


Mir hat das Seminar "einige Türen“ geöffnet, in der kurzen Zeit und mich viel "weiter gebracht“, was Auswirkungen auf mein Leben tagtäglich hat.

Ich verstehe immer mehr, was du sagt und ich spüre, dass das was macht in mir.

Speziell mit Themen wie Schuldbewusstsein und schlechtem Gewissen kann ich jetzt leichter oder besser umgehen und kann Dinge die ich vorher nicht akzeptieren konnte oder bei denen ich in Panik geraten bin besser einordnen und stehen lassen obwohl sie sich nicht verändert haben.

Deine Arbeit finde ich sehr hilfreich und sehr schön.

Du bist Meister der Kommunikation und der feinen, klaren Sprache und das was du sagst – einfach genial.

Ich freue mich, wenn ich dich wieder höre bzw. sehe …

 

Reingard Maria, Österreich, Bregenz


Teilnehmerstimmen zum Seminar in Heidelberg vom 16. - 18. November 2018


Für mich war das Seminar eine so unglaubliche Bereicherung. Ich fühle mich viel mehr in meiner Mitte und bin direkter und mutiger im Kontakt mit anderen Menschen. Mein Freund hat sofort gemerkt, dass ich mehr bei mir bin und meine Osteopathin meinte heute: "Was auch immer Sie da machen, in Richtung Spiritualität, es hat sehr positive Auswirkungen." Mein Körper war scheinbar noch nie so entspannt wie heute. Die Gruppe fand ich sehr, sehr angenehm. Ich habe mich wohlgefühlt und konnte Vertrauen. Und bei dir, Daniel, hatte ich das Gefühl, ich würde dich schon ewig kennen. Ich liebe die Klarheit mit der du sprichst und die Wärme in der Begegnung mit dir. Die Struktur des Seminars fand ich auch sehr gelungen. Die Mischung von Theorie und praktischen Übungen war für mich genau richtig. Die Begegnung mit anderen Menschen ist mir sehr wichtig. Ich möchte auf jeden Fall wiederkommen, vielleicht im März nach Berlin.

 

Julia aus Kassel


Danke für diese berührende Begegnung. Das Seminar war durchweg stimmig und liebevoll geführt. Mir fiel es so leicht loszulassen, da ich auch so viel Vertrauen und Liebe euch gegenüber empfunden habe bzw. einfach empfinde. ;-) Die Übungen waren sehr tiefgehend und hilfreich. Die Liebe zum Leben war fühlbar.

 

Es wäre schön, wenn das Leben es wieder ermöglicht, uns in der Form wie letztes Wochenende zu begegnen.  

 

Sophia aus Stuttgart


Was sich mir eröffnet hat und was in mir am stärksten nachwirkt, hat sich gleich am Freitagabend bei der Übung „Mit geschlossenen Augen durch den Raum gehen“ ereignet: Wie ein Fisch in der Tiefsee nichts sehen zu können und mich dabei ganz wach und lebendig zu fühlen. Und dass in dieser Wachheit und Lebendigkeit die ganze Lebensfreude enthalten ist. In dieser großen Leere, Dunkelheit und Wachheit hat sich Berührung wie ein Freudenfest angefühlt. Da war einfach nur eine vibrierende, freudige Lebendigkeit in mir.

 

Ich habe das Seminar im Hinblick auf Setting, Ablauf und Struktur als sehr angenehm, einfach und unkompliziert, „schlicht und ergreifend“ erlebt. Keine Überfrachtung, kein Konzept, das aufgehen muss oder soll. Ein harmonischer Wechsel von Ruhe und Aktivität.

 

Mitgenommen habe ich besonders die Fragen: „Spüre ich die Sehnsucht in mir, das Leben wirklich zu entdecken? Oder beharre ich auf einer Glücksvorstellung, die sich durchsetzen/verwirklichen soll? Ist es wirklich meine Sehnsucht/mein Bedürfnis, frei von der falschen Bindung zu sein? – Wenn ich immer wieder dieselbe Erfahrung mache, ist die Frage: wann wird daraus gelernt?“ Und dass es nur darauf ankommt, ob hier innen ein Feuer brennt oder ob es nur ein Feuer im Kopf ist.

 

Marion aus Neuchâtel, Schweiz


Für mich war das Seminar wirklich bereichernd.
Ich habe mich willkommen gefühlt, obwohl ich mich normalerweise in Gruppen nicht wirklich wohl fühle. Das ist auch schon eine Erkenntnis, die ich mitgenommen habe: Ich mag andere Menschen (sogar viele) und möchte mehr Verbindung und Tiefe als ich in meinem bisherigen Leben zulasse.


Zu Daniels Arbeit: Ich kann nur sagen, ich konnte dir und deinen Worten zu hundert Prozent folgen und habe sehr viel für mich mitgenommen. Die Übungen waren super und haben geholfen, zu verdeutlichen worum es eigentlich geht. Daniels Arbeit hat mich bestärkt mich noch viel tiefer auf das Leben einzulassen und mich dem anzuvertrauen, was sich zeigt und ausdrücken will.

Es war ein wirklich schönes Wochenende.


Sabine aus Weinheim


Teilnehmerstimmen zum Seminar in Berlin vom 30. März - 1. April 2018


 

Ich habe mich sehr von der Gruppe getragen gefühlt. Gleichzeitig konnte ich mich sehr gut auf mich selbst einlassen, mir näher kommen ... Daniel hatte eine besondere Art, auf jeden ganz individuell, liebevoll und wirklich anteilnehmend einzugehen. Das hat mich sehr berührt. Ich habe mich bei diesem Seminar insgesamt sehr lebendig und authentisch gefühlt. Es ist, als wäre mir bewusst geworden, dass eine Tür leicht geöffnet ist, zu mir selbst. (Ich habe mich unbewusst schon lange danach gesehnt.) Und dieses hoffnungsvolle Gefühl hält noch an, ich bin sehr dankbar dafür!

 

Almuth aus Berlin


 

Ich begreife dies als tiefgehenden Transformationsschritt, für welchen es auch meine Vorerfahrung gebraucht hat. Ich fühle mich ganz innerlich erleichtert. Ich bin froh, dass ich so viel aus dem Seminars mitnehmen konnte. Es war sehr hilfreich wie Daniel auf meine Fragen eingegangen ist. Ich habe mich abgeholt gefühlt und ich war beeindruckt wie auf die anderen Teilnehmer eingegangen wurde. 

Ein ganz wichtigster Punkt für mich, um einen zu nennen, ist die Erfahrung bzw. nachvollzogen zu haben, dass ich den Verstand loslassen kann! Das ich darin nicht mehr festhalten muss und das es nur ein Ausschnitt einer möglichen "Realität" darstellt. Da war dieser kurzer Funke der Einsicht und Erfahrung, die mir ermöglicht hat Illusionen losgelassen zu haben. Sehr erleichternd!, Danke!

 

Jonas aus Berlin


 

Es waren Stunden, die mich im Innersten berührten ... Dankbarkeit für die Möglichkeit des Zulassenkönnens von Allem, was sich zeigte ... ein wunderbarer Raum.

Keine Anspannung, kein Ausgrenzen, sondern die tiefe Bereitschaft diesen Lebensstrom in Vertrauen und ohne Widerstand zu erfahren. Gesprochene Worte die Einlass fanden und sich ausbreiteten, ohne sie zu bedenken..

Die Stille ist die Freude, in der das Licht der Erkenntnis sich ausbreitet ... Es wirkt nach und die Bereitschaft der Hingabe an diesen vollkommenen Tanz des Lebens ... JA, sie ist da.

Ein ewiger Dank ...

 

Sabine aus Mutterstadt


 

 ich danke dir von Herzen.

Du hast mich mit deinen klaren Aussagen tief bewegt.

Am Ende weinte ich aus Dankbarkeit…

 

Targo aus Berlin


Als mir ein Artikel von Daniel Herbst in die Hände fiel, war ich gerade in einem Prozess zum Thema Fasten, loslassen, mich befreien von emotionalen Engen - und war fast wie vom Blitz getroffen, ohne sagen zu können, warum. Zeitpunkt und Ort passten außerdem perfekt.

 

Auf dem Seminar selber hat sich alles so ergeben, wie ich mir das für mich besser nicht hätte wünschen können: Mit einer großen Entspanntheit und Freiheit wurde so sehr aus dem Herzen gesprochen, ohne Erwartung, ohne Beurteilungen, Gedankenfreilassend als Angebot, humorvoll, seelenvoll, als Empfindungseinladung, sozusagen. Nicht etwas für den Kopf, was die tausend Dinge, die ich in meinem Leben schon gelernt und studiert habe inkl. aller Denkarten und Techniken ergänzte und was ich da hinzufügen konnte: Nein, es war so außerhalb von meinem kleine-Welt-Horizont, und durch die Art & Weise der Darbietung doch zugleich schon in mir und so sehr ich, das es darüber auch nicht wirklich eine Beschreibung geben kann, die es umfassend trifft - es ist ein Erlebnis.

 

Wer mal den Kopf frei kriegen möchte von dem ganzen Mindfuck-Zeugs und die eigene eigentliche innere Größe ungestört fühlen - eine wundervolle Auszeit. Und ich kann mich in diesen Zustand ganz einfach wieder zurückfühlen, wenn ich möchte. Denn ich weiß, welcher inneren Spur ich folgen muss. Und die ist immer da - so wie ich immer groß bin, egal wie klein ich mich gerade denke. Danke!!!

 

Felicitas aus Berlin


 

Das Seminar hat mir sehr gut getan und es war eine schöne, entspannte, tragende und herzliche Atmosphäre, gepaart mit vielen

Erkenntnissen für mich. Auf einer tiefen, feinen Ebene hat es die Verbindung zu mir selbst wieder neu belebt und gestärkt, was auch immer noch anhält und sich sehr schön und lebendig anfühlt.

Ganz herzlichen Dank dafür!

 

Andrea aus Berlin


 

Danke für den schönen unspektakulären Raum den Ihr da kreiert habt. Für mich sehr stimmig und entspannend. Da kam und kommt etwas auf eine Weise an mich ran, ... ohne Zwang und Gewalt, ohne müssen und sollen. Es pulsiert weiter. Danke.

Liebste Grüße

 

Eylin aus Hamburg


Teilnehmerstimmen zum Seminar in Heidelberg vom 9. - 11. Februar 2018


 

Das Seminar mit Daniel hat mich noch mal richtig auf Kurs gebracht. Die Ausgewogenheit von Gesprächen, Übungen und Zusichkommen  in Ruhephasen, zeugen von einem einfühlsamen Umgang mit der Gruppe und jedem Einzelnen.  Die dadurch entstandene schöne, tiefe (unpersönliche) Verbundenheit in dieser Gruppe sind für mich deutlich zu spüren gewesen. Die Gruppengröße war optimal.

 

Nach 17Jahren Arbeit mit Lehrern der Nondualität ist er für mich ein neuer leuchtender Stern am ADVAITA Himmel.

 

Betina aus Marburg


 

Ich habe das Seminar als sehr erfrischend und erhellend wahrgenommen und am nächsten Tag fiel mir auch noch auf, dass es vor allem keine Sekunde lang uninteressant oder langweilig gewesen ist!

 

Die Atmosphäre war durchgehend geprägt von einer Echtheit und Offenheit, so dass sich alles zeigen durfte und die Teilnehmenden ermutigt wurden, sich in diesem liebevollen Raum mitzuteilen. Dass so individuell, detailliert und klar auf einzelne Fragen und Anliegen eingegangen worden ist, hat mich immer wieder aufs Neue verblüfft und ungemein bereichert.

 

Daniel schafft es mithilfe seiner bestechenden Klarheit tief in die Problematiken des menschlichen Verstandes einzutauchen und seine Wirkmechanismen sichtbar zu machen. Dabei verliert er sich nicht in die Wiederholung von spiritueller Floskelhaftigkeit, sondern bedient sich einer lebendigen Sprache, die mit ihrer ganzen Präsenz immer wieder aufs Neue erhellt, überrascht und bei mir zu kleinen Aha-Erlebnissen geführt hat.

 

Auch ein paar Tage nach dem Seminar beherzige ich den Satz, der mich am meisten geprägt hat an jenem Wochenende: "Deine Gedanken besitzen keinerlei Bedeutung über die Bedeutung hinaus, die Du ihnen verleihst".

 

Tobias aus Heidelberg


 

"So wie die meisten Seminarteilnehmer habe auch ich schon einige spirituelle Seminare besucht. Das, was ich bei Dir, lieber Daniel, vorgefunden habe, ist genauso wie es in einer Beschreibung des Seminars steht, nämlich dass es komplett um uns selbst geht. Niemand hat mich bisher so direkt auf mich selbst verworfen. Es ist wirklich verrückt, dass ich mir, obwohl ich mich schon viel mit mir selbst beschäftigt habe, noch nie wirklich begegnet bin bzw. sehr selten. Ich habe immer etwas mit mir gemacht. Etwas, das mir gut tun oder helfen sollte. Ich habe mich so nur selbst erzogen nach einem Konzept. Ohne mich gesehen zu haben. Dass diese Erziehung nicht funktionieren kann, erklärt sich von selbst.

 

Das sich-selbst-sehen ist kein gemütlicher Spaziergang, obwohl es immer wieder sehr schön ist. Die Übung, jemandem in die Augen zu schauen, hat mich tief beeindruckt. Ich habe so viel tiefe Liebe gespürt. Ich wollte immer diese Liebe spüren und habe mich sehr dabei angestrengt, die Menschen lieben zu können. Und während der Übung in dem Seminar ist mir diese unpersönliche Liebe in den Schoß gefallen, ohne dass ich sie gerufen habe. Ich nehme sehr viele bereichernde Erfahrungen aus dem Seminar mit.

 

Die Wahrnehmung des Raumes, in dem sich alles spielt und die direkte Begegnung mit mir selbst ist etwas, das ich jeden Tag praktizieren kann und das mein Leben bereichert. Oder anders ausgedrückt: Das Leben wacht auf. Es beginnt, etwas in mir zu leben. Ich bin lebendig. Ich werde beim nächsten Seminar im Herbst in Heidelberg wieder dabei sein.“

 

Adriane aus Neckargemünd


 

Vor dem Seminar war ich ständig beschäftigt irgendwelchen Gedanken Aufmerksamkeit zu schenken, die eigentlich gar nicht relevant waren. Jetzt danach, fällt es mir viel leichter einfach mal im Hier zu sein und Gedanken einfach Gedanken sein zu lassen.

 

Ich habe mich das ganze Wochenende über sehr wohl gefühlt. Ich hatte nie das Gefühl, dass ich irgendwas tun oder sagen soll was ich nicht wollte. Alles war total entspannt. Mir hat das Seminar sehr geholfen ...

 

Alex aus Dietenheim


Teilnehmerstimmen zum Seminar in Hamburg vom 13. - 15. Oktober 2017


 

Daniel persönlich in Gesprächen und Übungen zu erleben hat für mich eine sehr kraftvolle und andauernde Wirkung. Der alltägliche Gedankensmog, der automatisiert und ungefragt immer wieder den gegenwärtigen Augenblick überlagert hat sich massiv gelegt und ich habe nun einen Geschmack davon bekommen wie unmittelbar und lebendig sich die Gegenwart ohne diese Überlagerung anfühlt. Daniel hat einen extrem wachen Geist und scharfen Verstand, er versteht es wie kein mir bekannter Lehrer (oder Autor), die Dinge in einer Klarheit zu benennen unter denen Du leidest. Er geht sehr präzise auf Fragen von Teilnehmern ein – kein „Einheits Bla-Bla“ oder Antworten, die gar am Thema vorbeigehen, wie ich es schon anderswo erlebte.

 

Daniel ist unglaublich natürlich, nahbar und authentisch, ich spüre, dass es ihm ein tiefes Anliegen ist, den Teilnehmern zu vermitteln, dass es essentiell ist „bei sich“ zu bleiben und sich nicht vom Verstand oder durch spirituelle Konzepte aus der Welt erklären zu wollen. Im Seminar selbst gab es kleine Meditationen, Nachwirkzeiten mit wunderschöner Musik unterlegt, viele Dialoge mit Fragen von Teilnehmern und einige Übungen, bei denen Daniel immer auch selbst mitgemacht hat – was bei anderen Lehrern auch eher selten ist. Den zeitlichen Raum, den die Übungen eingenommen haben, empfand ich als genau richtig, mehr sollten es allerdings auch zukünftig nicht werden, weil Daniel eben einfach viel zu sagen hat und dies nicht zu kurz kommen sollte. Wir hatten eine unglaublich schöne Teilnehmergruppe ohne „Selbstdarsteller“, alle waren bereit in aller Offenheit „hinzusehen“ und sich vertrauensvoll mitzuteilen.

 

Ich habe das Seminar sehr berührt und bereichert verlassen, quasi mit einem anderen Identitätsgefühl. Ich habe das Gefühl das Leben aus einer anderen – weiteren – Perspektive zu erleben. Ein Duft von Freiheit hat sich verströmt – ein ewiger Dank!

 

Oliver aus Hamburg


Es ist ein Wunder, überall und ich mitten drin ... alles erscheint mir neu, ich laufe durch den Garten und sehe die Schönheit, überall bunte Blätter die in der Herbstsonne glänzen, plötzlich – völlig von selbst, fällt eines zur Erde, es fällt einfach und liegt an einem anderen Ort, löst sich irgendwann auf ... Neues entsteht.

 

Life will never be the same, life is changing … es klingt und tanzt unentwegt in mir nach, es bewegt mich ...

 

Da ist so viel Liebe, es strömt förmlich durch mich durch, Daniel.

 

Ich sehe in den Spiegel, da ist Liebe, Schönheit, ich laufe wie von selbst durch die Natur, kann nicht fassen, was da passiert ... so viel Raum und Weite, so viel nie erlebte Fülle ... eine Dankbarkeit, die jede Faser meines Erlebens durchdringt ... Worte können nicht ausdrücken, was ich gerade erfahre, es ist unbeschreiblich ... es ist LIEBE.

 

Sabine aus Mutterstadt


Liebe Nicole,

 

Ich möchte mich herzlich bei Dir bedanken, dass Du mit Daniel zusammen dieses Seminar gemacht hast. Es ist für mich so, dass ich durch Deine Interviews u. Webinare mit ihm erst den Mut bekam, mich Daniel persönlich zu nähern. Als Mann und Autor seiner guten Bücher war er für mich auf einer unerreichbaren Ebene. Du hast ihn für mich auf eine Ebene geholt, die ich auch für mich möglich hielt.
Letztendlich war die Wirklichkeit ganz anders.
Ich lernte einen liebenswerten, einfachen Menschen kennen.

Ich liebe Euch beide

Magret aus Schwetzingen


Es war hier ein wunder-voller Raum der Begegnungen und des Miteinanders. Ich habe seit langem keinen Seminare mehr besucht, warum auch. Ich war völlig erschöpft und nichts machte mehr Sinn. Ich brannte für nichts mehr. Und doch brannte ich nach wie vor für das, was ich wirklich bin. Bei Daniel „muss“ man nicht, es ist ganz klar, dass es hier keine Werkzeuge gibt, nach denen man dann vorgehen kann, um zu einem Resultat zu kommen. Auch wenn wir vereinzelt Meditationen und Übungen gemacht haben, waren es doch keine, sondern es war die pure, offene, herzliche, freie Unterstützung, damit ich selbst erfahre, selbst die Antwort fühle, selbst die Antwort erkenne. Und dieses Erkennen ist kein Verstandes-erkennen, es ist ein gefühltes Erkennen. Pure!!!

 

Ich erkannte, dass meine sog. Hochsensibilität, die viele Facetten umfasst, sog. Hellsichtigkeit, Hellfühlen, Hellhörigkeit, Hellriechen, Hellschmecken, dass ich damit ein sehr großes Spektrum habe, mehr als andere, und das dies ein sehr gut verdeckter Trick ist, gegen das Leben zu sein. Denn wem ist das alles zu viel? Selbst wenn ich das alles spüre, spüre ich es, mehr ist es nicht. Es ist nicht immer angenehm, nein, auf keinen Fall. Doch wenn ich es schon spüre, geht es nicht mehr anders, denn ich spüre es ja schon. Und als ich in der Nacht aufwachte, „wusste“ ich es. Es ist wie ein Grund, gegen das Leben zu sein. Es abzuwehren. Nicht mehr so intensiv fühlen zu wollen. Doch ich konnte keinen mehr finden, dem es zu viel werden könnte.

 

Gabriele aus München


Durch das Seminar mit Daniel wurde ich nochmal daran erinnert, was ich (die tief sitzende Sehnsucht in mir) wirklich will (oder möchte): Mich dem leben voll und mit allen Konsequenzen hingeben, um sich von den Armen des Lebens und der Liebe tragen zu lassen.

 

So kann es nur noch ein allumfassendes Ja geben, zu dem was ist, und die Schönheit in allem erkannt werden. Das Seminar sorgte bei mir für mehr KLarheit und ich fühlte mich gut ausgerichtet auf das Wesentliche.

 

Andreas aus Hamburg


Daniel, du hast auf mich so wohltuend, beruhigend, wissend und authentisch gewirkt, dass keine innere Frage des Vertrauens zu dir, auftaucht. Auf diesem Gebiet prüfe ich immer sehr genau und lange jede Person, bevor ich von ihr irgendeine Lehre annehme. Die Art und Weise, wie ich dich erlebte, war für mich außergewöhnlich angenehm und stimmig.  Am meisten hat mich beeindruckt, wie du mit dem Vorwurf „Ablehnung" umgegangen bist. Große Achtung vor dir. 

 

Vieles, was ich während des Seminar erlebt habe, kann ich immer noch kaum in Worte fassen. Ich empfinde die gemeinsame Zeit als ausgesprochen dienlich. Am besten trifft es folgende Aussage „Ich könnte nach dir süchtig werden." Deine außergewöhnliche Qualität zeigt mir auch, dass so viele Teilnehmer in ihrem Inneren sehr berührt worden sind und tiefgehende Veränderung erlebt haben.

 

Ich kann wirklich sagen, dass ich von diesem Seminar am meisten profitiert habe, obwohl ich solche Möglichkeiten sein über 20 Jahre intensiv nutze.  Ich kann und möchte mich dafür vom ganzen Herzen nochmal bedanken.

 

Edit aus Göttingen